News

Zurück
19.05.2021

We did it: Erster Exit eines CAT Growth Portfolio-Unternehmens: Verkauf unserer Elektro-LKW Firma an die Volvo Gruppe!

Erster Exit eines Portfolio-Unternehmens der CAT Growth AG: Unsere 47.3% Beteiligung an der Winterthurer Firma Designwerk Products AG, Entwickler und Erfinder der Elektro-LKWs «Futuricum», wurde erfolgreich an die Volvo Group verkauft. Die Investoren des CAT-AMCs erzielen somit einen Multiple von knapp 15 nach zweieinhalbjähriger Investition.

Erster Exit eines Portfolio-Unternehmens der CAT Growth AG: Unsere 47.3% Beteiligung an der Winterthurer Firma Designwerk Products AG, Entwickler und Erfinder der Elektro-LKWs «Futuricum», wurde erfolgreich an die Volvo Group verkauft. Die Investoren des CAT-AMCs erzielen somit einen Multiple von knapp 15 nach zweieinhalbjähriger Investition.

Zürich, 19. Mai 2021: Im September 2018 erfolgte das erste Investment der CAT Growth AG in zwei Firmen aus dem Bereich «Digital Growth». Per Ende April 2021 konnte nun die Beteiligung von 47.3% an der Designwerk Products AG an die Volvo Group verkauft werden. Die Investoren freuen sich über einen Multiple von fünfzehn. Martin Ziehbrunner, CEO der CAT Growth AG und sein 16-köpfiges Advisory Board Team verzeichnen einen hervorragenden Erfolg in der 4-jährigen Firmengeschichte und einen wichtigen Meilenstein. Vor Ablauf der geplanten sechsjährigen Investitionsdauer konnte der erste Exit in aufwendigen und komplexen Verhandlungen realisiert werden. Wir gratulieren Martin Ziehbrunner, seinem Team und der CAT Growth AG – und freuen uns mit den Investoren über die erzielte Performance.

Zurück zum Anfang. Die CAT Growth AG wurde im Jahr 2017 von der CAT Financial Products AG zusammen mit Martin Ziehbrunner (CEO und VRP, EY Unternehmer des Jahres 2009) gegründet und ermöglicht und managt Direktinvestitionen von Investoren in KMU Unternehmen, welche Wachstumsfinanzierungen suchen oder in der Nachfolgeplanung stehen. Das erste Investment erfolgte im September 2018 über das 1.50% p.a. CAT Digital Growth AMC, über welches professionelle Anleger in Form von Private Equity und Debt mit einer Schweizer ISIN direkt in die beiden ersten Portfolio-Unternehmen aus dem Bereich «Digital Growth» investieren konnten – darunter die Designwerk Products AG.

DIE GESCHICHTE

Das Team um die Gründer Tobias Wülser und Frank Loacker zusammen mit Vivien Dettwiler und dem CEO Adrian Melliger wollten mit ihren Elektro-LKWs, den mobilen Ladegeräten und ihren Hochvoltbatterien erstmals in der Firmengeschichte in die Serienproduktion. Dafür benötigte das Unternehmen Wachstumskapital – Kapital, welches Banken einem Unternehmer zu Beginn einer starken Wachstumsphase nicht geben. Über das Netzwerk des Advisory Board Teams wurde die CAT Growth auf das Unternehmen aufmerksam. Nach eingehender Prüfung der Firma, des Management Teams, der Produkte und der Marktchancen konnte nach erfolgreicher Due Diligence im September 2018 das Investment getätigt werden - in Form von einer Aktienbeteiligung und einem Wandeldarlehen. Seit dem Einstieg im Jahr 2018 bewegte sich einiges in der Winterthurer Firma. Die Belegschaft konnte von 20 auf über 105 Mitarbeiter erhöht werden. Die Produktion konnte von einem eTruck auf 65 im Jahr 2020 gesteigert werden und 200 mobile Ladestationen wurden produziert und an das «who-is-who» der Europäischen Autohersteller verkauft. Bereits im Jahr 2019 wurde ein Gewinn erzielt, dieser wurde im Jahr 2020 verdoppelt. Die ambitionierten Budgets wurden jeweils übertroffen und die weiteren Wachstumspläne sehen einen 20 mal höheren Umsatz im Jahr 2025 vor. Das Advisory Board der CAT Growth AG begleitete das Unternehmen während der Investitionszeit. Martin Ziehbrunner stellte den Verwaltungsratspräsidenten und das gesamte CAT Team unterstützte das Unternehmen in vielen Belangen, von der Erweiterung der zusätzlichen Produktionshalle über die Optimierung des Wareneinkaufs bis hin zur Exit-Planung und den langwierigen und komplexen Exit-Verhandlungen.

DAS UNTERNEHMEN

«Die Designwerk Products AG geht aus der 2017 gegründeten Designwerk-Tochtergesellschaft und E-LKW-Produzentin Futuricum AG hervor. Seit 2019 übernimmt die Unternehmung die Serienfertigung sämtlicher Produkte der Muttergesellschaft Designwerk Technologies AG und tritt seither unter deren Name und Marke auf. Zum Produktionsprogramm der Unternehmung gehören elektrische Lastkraftwagen der Marke Futuricum, mobile Schnellladegeräte, modulare Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge. Zu den E-LKW zählen die ersten vollelektrischen Müllfahrzeuge auf Schweizer Strassen. Die Designwerk-Ladegeräte erfreuen sich höchster Verbreitung bei europäischen Fahrzeugherstellern. Mit modularen Traktionsbatterien ermöglicht die Unternehmung auch kleineren und mittelständischen Fahrzeugherstellern einen erfolgreichen Ein- und Umstieg in die Elektromobilität. Die 2007 gegründete Designwerk Technologies AG treibt Elektromobilität mit innovativen Produkten und Projekten voran und zielt damit auf die Verbreitung nachhaltiger Mobilität ab. Die Unternehmung agiert als Denkfabrik der Elektromobilität und verbindet solide Ingenieursleistungen mit attraktivem Industriedesign. Die Passion für die Elektromobilität wuchs bei den Gründern während der 80-tägigen, vollelektrischen Weltrekordumrundung mit dem eigens entwickelten Kabinenmotorrad Zerotracer auf den Spuren von Jules Verne. Weitere Mitarbeitende zählten zu den Besatzungsmitgliedern des photovoltaisch betriebenen Katamaran Planet Solar. Das Portfolio des Unternehmens besteht aus mehr als 100 Projekten und umfasst eine vollelektrische Neuauflage des BMW-Klassikers Isetta, der im Microlino Projekt mündete, einen 18-Tonnen-Elektro-LKW und die Mitentwicklung des Postzustellfahrzeugs DXP, welches von der Firma Kyburz produziert und vertrieben wird. Designwerk entwickelt zudem modulare Hochleistungsbatterien und mobile Ladetechnik für Elektrofahrzeuge. Erfolgsrezept ist ein hochmotiviertes und breit abgestütztes Team, geprägt von wahrem Pioniergeist.»

DIE TRANAKTION

Volvo Group hat 60% der Designwerk Technologies AG übernommen, 40% bleiben im Besitz der Gründer. Die «CAT-Investoren» verkaufen somit ihren Anteil im Zertifikat und erzielen einen Multiple von 15 auf dem Investment. Der starke Multiple konnte vor allem durch die Preisverhandlungen von CAT Growth erzielt werden sowie dank der Wandlung des Darlehens in Aktien im Jahr 2019, wodurch das Zertifikat schliesslich einen Anteil von 47.3% an der Designwerk Products AG hielt - welche an die Designwerk Technologies AG (Muttergesellschaft) verkauft wurde und im gleichen Zug an die Volvo Group verkauft wurde.

DAS INVESTMENT

Das Zertifikat schüttet diesen Kapitalgewinn nun an die Investoren aus. Vor dem Exit war die Bewertung des AMCs bereits über 178% - bei einem Emissionspreis von 100% - zweimal wurde bereits der Coupon von 1.50% ausbezahlt: Performance +82.05% (+31.16% p.a.). Mit diesem Exit wird eine Bewertung von über 500% des Zertifikates erwartet: +155% p.a. Das zweite, grössere Portfolio-Unternehmen entwickelt sich weiterhin sehr stark, auch hier wird bis zum Verfall des Zertifikates im Dezember 2024 ein Exit gesucht – hoffentlich gleich erfolgreich!

Jeder gewinnt

Mit der Transaktion konnte für alle Parteien eine optimale Situation erreicht werden. Investoren profitieren von einer sehr starken Wertsteigerung, das Unternehmen erhält mit dem strategischen Partner Volvo sehr schnell Zugang zum weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk. Arbeitsplätze in Winterthur können weiter stark ausgebaut werden, Volvo erhält ein Entwicklungs-Schnellboot und profitiert von der bereits aufgebauten Marktpräsenz. Die verbleibenden Gründer partizipieren weiter am Erfolg der nächsten Jahre, und auch die Ziele der Gründer, die Elektromobilität im Massenmarkt anbieten zu können, werden weiter umgesetzt. Der Einstieg von Volvo zu diesem Zeitpunkt macht absolut Sinn. «Wir freuen uns darauf, die Transformation der Elektromobilität der Volvo Group weiterhin mit zusätzlicher Agilität und Leistung zu unterstützen. Indem wir die Größe und die Kompetenzen von Volvo zu unserer Nischenproduktion hinzufügen, können wir sowohl die notwendige Implementierung von Elektrofahrzeugen und unterstützender Infrastruktur beschleunigen als auch den Anteil emissionsfreier Fahrten auf den Straßen erhöhen», meint Adrian Melliger, CEO der Designwerk Technologies.

NEUE CAT GROWTH FONDS

Die bisherigen Investments in CAT Growth Portfolio-Unternehmen erfolgten über die Emission von Strukturierten Produkten (AMCs oder Credit Linked Notes) über Zweckgesellschaften ohne Banken-Emittentenrisiko mit Schweizer ISIN. Dabei wurde jeweils in ein Thema mit mehreren Unternehmen investiert: Digital Growth, Elektromobilität, Smart Storage, e-Commerce, Sicherheitsdienstleistungen und IT waren die bisherigen Themen-Zertifikate mit Mischungen zwischen Private Debt und Equity. Nun folgt die Lancierung der ersten diversifizierten Fonds. Im Juni wird der erste Fonds von CAT Growth lanciert, mit exklusiven Investments in etablierte Wachstumsunternehmen, ausschliesslich Private Equity. Im dritten Quartal 2021 folgt dann der erste Private Debt Fonds der CAT Growth. Wir öffnen die Bücher für Investoren in den kommenden Wochen und freuen uns auf diesen weiteren Meilenstein.

Für die Investoren der CAT Digital Growth AMCs organisieren wir Anfang Juni einen erneuten Ausflug in die Produktions-Hallen der Designwerk Products AG in Winterthur. Die Gründer der Firma freuen sich, die Investoren zu treffen und gemeinsam den erfolgreichen Exit feiern.


PRESSEMITTEILUNGEN

28.04.2021 Volvo Group Invests in Designwerk Technologies AG – for construction

27.04.2021 Volvo buys Swiss electric truck tech company – ownerdriver.com

27.04.2021 Volvo Group invests in Designwerk Technologies AG – Korea IT Times

26.04.2021 Volvo takes over majority of Designwerk – electrive.net

26.04.2021 Volvo Group invests in Designwerk – Automotive World

26.04.2021 Volvo To Buy 60% Stake In Swiss Company Designwerk – Nasdaq

26.04.2021 Volvo Group invests in Designwerk – Cision


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für CAT Financial Products AG, Giuliano Glocker: gglocker@catfp.ch

Für CAT Growth AG, Martin Ziehbrunner: martin.ziehbrunner@catgrowth.ch


CAT FINANCIAL PRODUCTS
Tailored Investment Solutions

Zürich
Tessinerplatz 7
8002 Zürich

Bern
Kirchstrasse 52
3097 Liebefeld bei Bern
Lugano
Via Balestra 27
6900 Lugano