Strukturierte Produkte

Submenu anzeigen

Definition

Definition von Strukturierten Produkten gemäss der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA): "Anlagen in Form einer Anleihe oder Schuldverschreibung, bei denen ein Kassainstrument (z.B. ein festverzinsliches Wertpapier) mit einem oder mehreren derivativen Finanzinstrumenten fest zu einer rechtlichen und wirtschaftlichen Einheit verbunden sind. Die derivativen Finanzinstrumente nehmen dabei auf einen oder mehrere Basiswerte (z.B. Aktien, Obligationen, Zinsen, Wechselkurse) Bezug."

  • Rechtlich gesehen ist ein Strukturiertes Produkt eine Inhaberschuldverschreibung, für dessen Erfüllung der Emittent mit seinem gesamten Vermögen haftet
  • Strukturierte Produkte unterstehen nicht wie Fonds dem Bundesgesetz über kollektive Kapitalanlagen (KAG) und gelten demnach nicht als Sondervermögen
  • Die Rückzahlungsbedingungen eines Strukturierten Produktes werden im sogenannten Term Sheet und in der finalen Dokumentation des Emittenten genau festgelegt, die Rückzahlung hängt jedoch von der Bonität des Emittenten ab
  • Strukturierte Produkte bedürfen keiner Bewilligung vor jeder Emission, lediglich das Zertifikate / Warrant bzw. Note Programm des Emittenten bedarf der Einwilligung der FINMA bevor ein Emittent ein Strukturiertes Produkt in der Schweiz emittieren darf
© 2017

CAT Financial Products AG

Zürich: Limmatquai 4, CH-8001 Zürich
Bern: Kirchstrasse 52, CH-3097 Liebefeld bei Bern


+41 43 311 27 40 | info@catfp.ch

Rechtshinweis