Regulierung

Submenu anzeigen

Regulierung

Ab Januar 2018 tritt MiFID II in Kraft, das Kernstück der Wertpapier- und Kapitalmarktregulierung im EWR. Auch wenn es sich um eine EU/EWR-Regulierung handelt, wird sie Auswirkungen auf den Schweizer Finanzplatz haben. Dies vor allem wegen dem Lugano-Übereinkommen, welches Kunden das Recht einräumt, Ansprüche an ihrem Wohnsitz gerichtlich geltend zu machen.

In der Schweiz wird die Einführung von FIDLEG / FINIG (CH Pendant für MiFID II) frühestmöglich ab Januar 2019 erwartet.

In diesem Bezug hat die CATFP zwei ausgewiesene und unabhängige Experten beauftragt, welche das Thema Regulierung (MiFID II und FIDLEG / FINIG) und die Auswirkungen speziell auf den Markt der Strukturierten Produkte in der Schweiz und Liechtenstein näher bringen. Der Infoanlass fand am 31. August 2017 statt.

  • Wen betrifft MiFID II wie? Domizil des Kunden und Ort der Dienstleistung.
  • Wie sieht es mit FIDLEG / FINIG aus?
  • Verbot von Retrozessionen? Anlageberatung und Vermögensverwaltung – unabhängig und nicht unabhängig.
  • Angemessenheit- und Eignungsprüfung: Definition Zielmarkt
  • Best-Execution und Reportingpflichten – PRIIPS und KIIDs
  • Qualifikationsanforderungen und regelmässige Eignungsprüfung der Anlagen
  • Welche neuen Anforderungen gelten für wen?

 

CAT Financial Products AG bietet als unabhängiger Anbieter ihre Dienstleistungen nicht nur FIDLEG / FINIG konform an, sondern wird zudem in der Lage sein, ihre Dienstleistungen für MiFID II konforme Kunden anzubieten. Dabei nehmen wir wichtige regulatorische Anforderungen in Bezug auf Strukturierte Produkte wahr und können so unsere Kunden in diesem Bezug unterstützen.


Stefan Simon von HSW [Legal]

Schwerpunkt: FIDLEG / FINIG in Bezug auf Strukturierte Produkte

Spezialist im Bereich Kapitalmarkt- und Wertpapierrecht sowie Finanzdienstleistungsrecht mit Fokus Strukturierte Produkte, Derivate und Kollektivanlagen. Zahlreiche Mandate für viele Investmentbanken und Emittenten. Mitglied im SVSP und Referent am Swiss Derivative Institute.

PRÄSENTATION FIDLEG


Dr. Sebastian Neufang und Antonio Donna von Grant Thornton

Schwerpunkt: MiFID II in Bezug auf Strukturierte Produkte

Dr. Sebastian Neufang

Sebastian Neufang berät nicht nur bereits seit MiFID I, sondern befasste sich zuvor schon mit dem EU-Aktionsplan Finanzdienstleistungen von 1998, den heute kaum noch jemand kennt. Interessant ist, dass es damals gar nicht um Verbraucherschutz ging. Seither berät er Banken, Asset Manager und Versicherungen in allen finanzrechtlichen, regulatorischen, strategischen und operationellen Belangen. Er war in internationalen Anwaltssozietäten und Unternehmensberatungen in Düsseldorf, Berlin, Peking und Zürich sowie einer Big 4-Gesellschaft in Zürich tätig. Vor einem Jahr stieg er bei Grant Thornton einstig ein und leitet dort mit einem Team von hochspezialisierten und langjährigen Kollegen den Bereich Unternehmensberatung für Finanzdienstleister in der Schweiz und Liechtenstein.

Antonio Donno

Antonio Donno ist ein Urgestein der Vermögensverwaltung und langjähriger Spezialist im Fondsgeschäft. Ganz neu stieg er Anfang August dieses Jahres bei Grant Thornton im Bereich Unternehmensberatung Finanzdienstleister ein und berät Banken und Vermögensverwalter in sämtlichen finanzrechtlichen, regulatorischen, strategischen und operationellen Themen. Davor war er neben Stationen bei Schweizer Grossbanken zuletzt Head Legal & Compliance sowie CEO der Vescore bzw. 1741-Fondsgesellschaft und war dort mit vielfältigen regulatorischen Umsetzungen und Neuausrichtungen des Geschäftsmodells befasst.

PRÄSENTATION MiFID II: Live vom Infoanlass 31. August 2017

PRÄSENTATION MiFID II: ausführliche Version


 

 

 

 

© 2017

CAT Financial Products AG

Zürich: Limmatquai 4, CH-8001 Zürich
Bern: Kirchstrasse 52, CH-3097 Liebefeld bei Bern


+41 43 311 27 40 | info@catfp.ch

Rechtshinweis